Patter „Pat“ Stor

Nächster Termin  -   Bandprobe
DAYS HOURS MINUTE SECOND
Pablo „El“ Pomade
Anton-Friedrich „Toni“ Duddenbatscher
Roby “Rob“ Dick

Patter „Pat“ Stor

Zwischen Bagenkop und Ristinge am Südwest-Strand von Langeland wurde er gefunden. Mit nichts weiter als einer alten Humle (dänische Zither) und einer Palette alkoholfreiem dåseøl (Dosenbier) stand er da und sang die alte dänische Volksweise „Drømte mig en drøm i nat“.

 Davon ergriffen, nahmen die letzten Bewohner des Inselcampingplatzes Ristinge den kleinen, damals 25 jährigen Pat auf einem der letzten Boote, welches die Insel in Richtung Kiel verließ, mit nach Deutschland.

Dort angekommen, und in Klamotten gesteckt, tourte Pat durch zahlreiche Städte und Dörfer und Felder. Inzwischen wurde der einst besungene Traum Wirklichkeit und Pat ein fester Bestandteil dieser Band.

Nero „Mad“ Martello
Patter „Pat“ Stor
 

 
 
previous next
X